Leichtathletik

Deutsche Hallenmeisterschaften U20

Von 

Einen starken Saisoneinstieg erlebt derzeit die Leichtathletin Nancy Randig vom SWC Regensburg. Die 17-jährige Hammerwurfspezialistin holte sich bei den Deutschen Meisterschaften der U20 in Halle/Saale mit Silber gleich den Vizetitel, obwohl sie zu Jahresbeginn altersbedingt von der U18 in die U20 gewechselt ist.

Besser hätte es für die junge Athletin nicht laufen können. Trotz des nun schwereren Hammers von 4 kg holte sie sich kürzlich bei den Bayerischen Meisterschaften den Titel. Lag ihre Siegesweite im Januar dabei noch bei 47,29 Meter, so ging es bei den nationalen Titelkämpfen gleich über fünf Meter weiter. Mit 52,69 Metern erzielt sie somit auch eine neue persönliche Bestweite. Und die musste sie auch aufbieten, denn bei einer starken Konkurrenz von 15 Nachwuchswerferinnen hätte ihre Leistung von den Bayerischen Meisterschaften gerade für Rang sechs gereicht. "Da ich die letzten Wochen ein wenig angeschlagen war, war dieser Erfolg für mich doch ein wenig überraschend," zeigte sich Nancy Randig erfreut über ihre Silbermedaille.

Der Lohn für ihre Leistung in Halle/Saale sollte jedoch noch unmittelbar folgen. Wurde sie im Herbst für die neue Saison in den Bundeskader Hammerwurf in ihre Altersklasse berufen, so folgte nun im Anschluss an die Deutschen Meisterschaften die Nominierung für einen Ländervergleichswettkampf, der am kommenden Wochenende in Nantes (Frankreich) ausgetragen wird. Jeweils die Top Zwei der Deutschen Meisterschaften erhielten eines der begehrten Tickets. Somit steht für die SWC-Athletin nun der erste Einsatz im Nationaltrikot bevor. Mit großer Vorfreude blickt sie nun auf diesen Wettkampf: "Ich habe richtig Lust auf diesen Teamwettbewerb in Frankreich und werde dort mein bestes geben."