Eishockey

Michael Zellner

Das Eisflächen sehr begehrt sind und in unserer Region kaum verfügbar ist kein Geheimnis. Deshalb wird in wenigen Städten unter anderem auch in Regensburg eine Kunsteisfläche als Ersatz angeboten. Im ersten Moment klingt es sicherlich nicht verlockend auf dieser stumpfen und wenig atmosphärischen Oberfläche mit den Schlittschuhen zu laufen. Wenn man jedoch wie in unserem Fall Peter Flache als Trainer hat und sich gezielt Übungen heraussucht,  kann das Ganze zu einem absoluten Erlebnis werden.

Das Trainerteam der SWC Flyers wird zur neuen Saison durch Korbinian Zierer verstärkt. Der gebürtige Regensburger durchlief in Regensburg alle Mannschaften von der Vorschule bis hin zum Oberligateam. Nebenbei engagierte er sich dort bereits als Trainer im Nachwuchs und absolvierte auch die Ausbildung zum zertifizierten Eishockeytrainer. Aufgrund einer beruflichen Veränderung kehrt Korbinian nach zwei Jahren in München wieder heim nach Regensburg und nutzt die Gelegenheit sich wieder für das Eishockey in Regensburg engagieren zu können und wird das bestehende Trainerteam in der kommenden Saison tatkräftig unterstützen. Es freut uns alle außerordentlich, dass sich der junge und sympathische Eishockeyspieler für den SWC-Regensburg entschieden hat. Es ist sicher keine Selbstverständlichkeit, dass sich ein so hochklassiger Spieler dem Breitensport verschreibt und soviel Engagement einbringt. Wenn wir wohl auch nicht alles umsetzen können, was er uns beibringen möchte, so ist Ihm zumindest der Wertschätzung und der Dank für seine Arbeit beim SWC sicher. 

 Korbi-Danke!

Mittwoch, 03 Oktober 2018 19:09

Doodle-Links für die Saison 2018/19

Trainingszeiten für die Eishockeysaison 2018/2019 

 

Samstag wöchentlich von 17.00 – 18.30 Uhr ab 01.09.18   Jugendliche und Erwachsene vierzehntägig

Samstag wöchentlich von 17.00 – 18.30 Uhr ab 08.09.18   Kinder vierzehntägig

Sonntag 14-tägig von 08.15 – 09.30 Uhr ab 02.09.18        Kinder vierzehntägig

Dienstag 14-tägig von 19.45 – 21.15 Uhr ab 04.09.18       Jugendliche und Erwachsene vierzehntägig

Dienstag 14-tägig von 21.30 – 23.00 Uhr ab 11.09.18       Jugendliche und Erwachsene vierzehntägig

 

 

Link für Dienstagseiszeit: siehe Mail

 

 

Link für Samstagseiszeit Erwachsenen/Jugend: siehe Mail

 

 

Erwachsenen Trainingslager Mitterteich 19.10.-21.10.18

Anmeldung läuft

 

 

 

Link für Sonntagseiszeit: siehe Mail

 

 

 

Link für Samstagseiszeit Kinder:  siehe Mail

 

Die Kindereiszeit am 22.09.18 für die Kinder entfällt

 

 

SWC Kindertrainingslager 22.9.-23.9.18 Mitterteich:

Die Kindereiszeit an diesem Samstag entfällt

Anmeldung läuft

 

 

Den ganz Großen im Eishockey beim Spielen zuzuschauen ist sicherlich schon eine tolle Sache. Aber als Eishockeyspieler mit acht Profis selber einmal für eine Woche auf dem Eis trainieren dürfen, ist schon etwas ganz besonderes.

Möglich machte dies die internationale Eishockey Akademie von Peter Flache, einem ehemaligen DEL Profi und derzeit Spitzenstürmer des EVR. Er gründete dieses Jahr die Eishockey-Schule und veranstaltete erstmalig in Regensburg ein Trainingscamp der besonderen Klasse. Schnell erkannten wir den hohen Wert bei diesem Trainingslager und im Nu hatten sich 26 Spieler der SWC-Flyers für dieses Camp angemeldet. Trainiert wurde Montag bis Freitag jeweils von 19 bis 21:00 Uhr und nicht jeder war sich sicher ob er diese intensiver Belastung über fünf Tage durchhalten würde. Somit ging es mit großer Spannung am Montagabend den 31.7.2017 aufs Eis. Hier wurden wir von einem professionellen Trainerteam um Peter Flache erwartet. So zum Beispiel von Patrick Ehelechner und Jonas Leserer als Goalietrainer, Chris Heid, Marcel Juhasz (Nachwuchstrainer von Landsberg), Korbinian Zierer und zwei kanadische Profitrainer als Spielertrainer.

Schon mit kleinen Übungen waren all unsere Schwächen schnell entlarvt und es war klar, dass fünf harte Tage vor uns liegen würden. Perfekt wurden wir von dem Team angeleitet um unsere taktischen, technischen und spielerischen Fähigkeiten deutlich zu verbessern. Geprägt war das ganze Camp von einer unheimlich sympathischen Atmosphäre, die ihren krönenden Abschluss in einer ausgelassenen und ausgiebigen Kabinenfeier am letzten Abend fand. In dieser Woche wurde mehr als nur Eishockey spielen, sondern auch der hohe Wert von Mannschaftsgeist vermittelt. Am Ende erlebten alle ein hoch professionelles, unglaublich sympathische und in Vermittlung der Lernziele perfektes Camp. Somit kann jeder hoch motiviert und mit einem ganzen Säckchen voller neuer Anregungen in die kommende Saison starten. Und sollte es dieses Camp nächstes Jahr wieder geben, dann sind wir auf alle Fälle wieder mit dabei.

Das schönste Geschenk macht sich aber Peter Flache selbst. Sein Sohn Noah kam während dieser Woche zur Welt kam. Wir wünschen an dieser Stelle der jungen Familie noch mal alles Gute und freuen uns auf hoffentlich baldige neue Eishockey-Highlights.

Alle zwei Jahre gibt es das Bürgerfest in Regensburg und in diesem Jahr waren wir vom SWC Regensburg auch dabei.

Begonnen hat alles drei Monate vorher als Albert Kellner von der Brauerei Kneitinger mich gefragt hat , ob wir uns vorstellen könnten am Eingang des Kneitinger  einen Stand zu betreiben. Ich war natürlich sofort Feuer und Flamme und nach kurzer Planungsphase erklärten sich die Eishockeyspieler und Spielerinnen mitsamt ihren Eltern bereit das Projekt zu stemmen.

Michael Zellner musste ich nicht lange überreden und mit einem Doodle-Aufruf  fanden sich 40 Spieler und Eltern die bereit waren vom 23. bis 25. Juni tatkräftig beim Bürgerfest  zu helfen. Mit unseren Freiwilligen im Alter von 10-55 Jahren hatten wir eine gesunde Altersstruktur und innerhalb kürzester Zeit waren die Standzeiten zu jeweils 4 Stunden a 5 Leuten untereinander gut aufgeteilt.

Ab da ging es dann erst richtig los für das kleine Orga-Team um Michael Zellner zusammen mit Peter und Marga Schiekofer sowie Birgit Renner.

Einkaufen, Hygieneeinweisung, Gasschulung und vieles mehr musste bewältigt werden, bevor wir am 23. Juni endlich loslegen konnten.

Der Standaufbau mit Fred Häring und mir gestaltete sich etwas schwieriger und wir mussten bereits einige Kneitinger vernichten um die optimale Aufstellung unseres Grillbereiches  zu gewährleisten.

Die ersten Bratwürste und Semmeln wurden angeliefert, und dann ging es auch schon richtig los, es wurde gegrillt  bis die Finger wund waren. Und bereits am ersten Tag wurde unser Stand für viele SWC-ler ein Anlaufpunkt am Bürgerfest.

Auch an den zwei weiteren Tagen, Samstag und Sonntag, hatte der Wettergott ein Einsehen mit uns. Und wir konnten über den ganzen Tag einigermaßen gut unsere Wurstsemmeln an die  Frau oder Mann bringen. Der Stand fand sogar bei der Presse soviel Aufsehen, dass insgesamt 3 Bilder und 2 Artikel dazu in der lokalen Presse zu finden waren.

Am schönsten für alle war die sympathische Zusammenarbeit mit Jung und Alt  über die  drei Tage, wir haben uns  wirklich super verstanden sodass die ein oder andere Grillfreundschaft mit besonderem Charakter entstand.

Für keinen ,der arbeiten musste, wurde es langweilig , da immer wieder SWC-ler bei uns vorbeischauten, Kraft tankten um dann wieder weiterzuziehen.

Nach drei ereignisreichen Tagen räumten wir am Sonntag Abend ab 22:00 Uhr unsere Sachen wieder zusammen und waren wirklich zufrieden mit unserem Bratwurststand made by SWC. Insgesamt wurden ca. 2000 Wurstsemmeln mit viel Liebe und Hingabe verkauft. Dank diesem besonderem Engagement wurde ein fast glatter Betrag in die Kasse der Eishockeyabteilung gespült, welcher der Jugendarbeit in der kommenden Saison wieder zufließen wird.

Allen Helfern nochmals vielen Dank ihr wart spitze und der beste Beweis was man zusammen alles schaffen kann. Wir haben alle viel dazugelernt und sagen deshalb für in 2 Jahren „auf ein neues“ .

 

Ralf Scheuerer

In der heutigen Zeit einen Sponsor zu finden ist bekanntlich garnicht so einfach, um so mehr wenn es sich dabei nur um Breitensport im Kinder und Jugendeishockey handelt. Aber gerade das hat sich Thomas Rödl zur Aufgabe gemacht und unterstützt auch diese Jahr wieder die Jugend bei der Ausstattung mit Sportbekleidung. Dieses Jahr konnten sich die Youngsters über hochqualitative Hoodies von der Firma Adidas freuen. Dafür von allen Kindern, Jugendlichen und Trainern ein herzliches Dankeschön. Der SWC-Regensburg ist derzeit in der Umgebung von Regensburg der einzige Verein, der im Breitensportbereich Kindern und Jugendlichen eine entsprechende Bewegungsplattform bietet. In den letzten Jahren ist die Zahl der Kinder/Jugendlichen auf mittlerweile über 50 angewachsen. Über die Jahre hat sich sogar ein gewisser Austausch mit den beiden anderen Eishockeyvereinen, dem EV-Regensburg bzw. dem EHC Regensburg, eingespielt bei dem Jugendliche ihren sportlichen Fähigkeiten entsprechend die Lager unkompliziert wechseln können. Nach einer erfolgreichen Saison 2016/17 möchten wir dem Sportamt Regensburg als auch den Badebetrieben Regensburg für ihre Unterstützung danken.

Zum ersten Mal luden offiziell die SWC Flyers 3 Hobbymannschaften zu einem Freundschaftsturnier ein. Dank unseres Organisators Rolf Weilert waren die Rahmenbedingungen perfekt organisiert und Familie Schiekofer verwöhnte die Spieler des SWCs in der Kabine mit Kulinarischem - fast wie im Profibereich.

Zugesagt zu diesem Turnier hatten die TorpedoRohrs, die Bavarian Predators sowie die Eishackler. Alle Mannschaften hatten zu Beginn gute Voraussetzungen, den erstmals vom SWC gestifteten Wanderpokal gewinnen zu können. Die Flyers waren mit 15 Spielern und einem Goalie im Alter zwischen 15 bis 50 plus am Start und der Teamgeist war vortrefflich. Nach insgesamt 6 spannenden Vorrundenspielen zeichneten sich jedoch 2 Favoriten für den Pokal heraus: die Spieler der TorpedoRohrs sowie die SWC Flyers. Die Rohrer, die stets die Nase ein bisschen weiter vorne hatten, konnten sich ihren Punktevorsprung bis zum Schluss bewahren, auch wenn sie sich im Rückrundenspiel dem SWC geschlagen geben mussten.

Insgesamt aber zeigten die Rohrer die souveränste Mannschaftsleistung. Sie durften zum Schluss verdient den Pokal in ihren Händen halten, der von unserer Präsidentin Ursula Breitkopf persönlich überreicht wurde.

Einen herzlichen Dank an unsere noch kleine Fangemeinde sowie Christian Frimberger für seine tollen Fotos vom Turnier. Dank auch den Regensburger Badebetrieben (Frau Bruhn) und dem Sportamt, die uns ebenfalls bei der Veranstaltung unterstützt haben.

Aber noch viel wichtiger war allen, dass diese Breitensportveranstaltung in absolut sportlicher, fairer und freundschaftlicher Weise abgelaufen ist.

Deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf nächstes Jahr, wenn der Pokal dann hoffentlich beim Ausrichter seinen Platz finden wird.

Der SWC veranstaltet am kommenden Sonntag ein Freundschaftsturnier in der Donauarena. Insgesamt treten 4 Hobby-Mannschaften an. Der Spielmodus und der Zeitplan kann unten eingesehen werden. Die Mannschaft des SWCs würde sich über jegliche Unterstützung durch Zuschauer und Fans sehr freuen. Folgende Spieler laufen für den SWC auf:

Simon Schiekofer (Goalie), Johannes Bründl (Goalie), Michele Duchardt, Simon Bruckmüller, Lukas Renner, Wolfgang Rötzer, Ralf Reisschneider, Christian Kappl, Ferdinand Zellner, Vincenz Krottenthaler, Flo Fischer, Thomas Bismark, Jan Ropohl, Michael Zellner

 

 

  

Eishockeyturnier für - 4 - Mannschaften mit Hin- und Rückrunde
                                                                                                       
Hinrunde
Am Sonntag, 26. Februar 2017
                                                                                                       
in Regensburg
                                                                                                       
Uhrzeit: 08:35 Uhr           Spielzeit: 1 x 20 min   Wechselzeit: 5 min
                                                                                                       
Rückrunde
Am Sonntag, 26. Februar 2017
                                                                                                       
in Regensburg
                                                                                                       
Uhrzeit: 11:15 Uhr           Spielzeit: 1 x 15 min   Wechselzeit: 5 min
                                                                                                       
Teilnehmende Mannschaften                                                                          
                                                                                                       
                                                                 
                        TorpedoRohr                                        
                        SWC Flyers                                        
                        Bavarian Predators                                        
                        Eishackler                                        

 

 

Spielmodus und Reglement:

 

Der Rang jedes Teams jeder Gruppe wird wie folgt ermittelt:
a) Anzahl Punkte aus allen Gruppenspielen
b) Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
c) Anzahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore
Wenn zwei oder mehr Teams aufgrund der erwähnten drei Kriterien gleich abschneiden, wird ihre Platzierung gemäß folgenden Kriterien ermittelt:
d) Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punkt- und torgleichen Teams
e) Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punkt- und torgleichen Teams
f) Anzahl der in den Direktbegegnungen der punkt- und torgleichen Teams erzielten Tore
g) Losentscheid durch die Turnierleitung

 Hinrunde:

 

Nr. Uhrzeit Spielpaarung
1 8:35 TorpedoRohr - SWC Flyers
2 09:00 Bavarian Predators - Eishackler
3 09:25 TorpedoRohr - Bavarian Predators
4 09:50 SWC Flyers - Eishackler
    10:10   Eismaschine                              
5 10:25 Eishackler - TorpedoRohr
6 10:50 Bavarian Predators - SWC Flyers

 

 

Rückrunde:

 

Nr. Uhrzeit Spielpaarung
7 11:15 SWC Flyers - TorpedoRohr
8 11:35 Eishackler - Bavarian Predators
    11:55   Eismaschine                              
9 12:10 Bavarian Predators - TorpedoRohr
10 12:30 Eishackler - SWC Flyers
11 12:50 TorpedoRohr - Eishackler
12 13:10 SWC Flyers - Bavarian Predators

 

 

Eine eindrucksvolle Vorstellung bot gestern Peter Flache in seinem ersten Training bei den SWC-Flyers. Der Profieishockeyspieler vermittelte gestern  mit viel Motivation und Herz 22 hochmotivierten Eishockeyspielern vom SWC jede Menge Tipps, Tricks und Technikfertigkeiten auf dem Eis. Begleitet von Jonas Leserer (der ein perfektes Torwarttraining veranstaltete) und Korbinian Zierer, standen uns 90 min Eiszeit zur Verfügung in denen wir viel Gelegenheit hatten unser technisches Unvermögen zu analysieren und mit den geeigneten Trainingstipps sich Schritt für Schritt doch noch ein bisschen zu verbessern. Jeder einzelne hat sicher wohl genügend Anregungen holen können um bis zum Ende der Saison damit beschäftigt zu sein.  Es wurde zwar nicht soviel geschwitzt wie sonst, dafür rauchten die Köpfe beim Umsetzen der Aufgaben um so mehr. An dieser Stelle ein herzliches Danke von uns allen an Peter Flache und sein Mitstreiter für ihr außergewöhnliches Engagement im Eishockeybreitensport.