Leichtathletik

Stimmungsvolle Jahresabschlussfeier beim SWC

geschrieben von

Zur traditionellen Jahresabschlussfeier traf sich am vergangenen Wochenende im Gasthof der Schlossbrauerei Eichhofen die Leichtathletiksparte des SWC Regensburg. Im Mittelpunkt stand dabei der Jahresrückblick mit den Sportlerehrungen der erfolgreichsten Athleten.

Michele Duchardt, zusammen mit Josef Koller der verantwortliche Leiter der Sparte Leichtathletik, begrüßte neben den vielen Athleten, Trainern und den zahlreichen Helfern auch die Vorsitzende des Hauptvereins, Dr. Ursula Breitkopf.

Michele Duchardt blickte auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. Höhepunkt war dabei der Weltmeistertitel von Regina Graf bei den Seniorenweltmeisterschaften im Marathon der W60. Mit großem Applaus überreichte er der erfolgreichen und überaus sympathischen Sportlerin ein Blumenstrauß. Doch auch die weitere Ausbeute des Vereins konnte sich sehen lassen: Sechs mal Gold, zweimal Silber und vier Bronzemedaillen bei Deutschen Meisterschaften, insgesamt 105 Medaillen bei Bayerische Meisterschaften sowie 114 Oberpfalzmeistertitel waren der verdiente Lohn für so manch harte Trainingsstunde. "Wir sind besonders stolz, dass wir gerade in den Mannschaftsdisziplinen vorne mit dabei sind," so Duchardt bei seinen Ausführungen. Nicht umsonst erhielt man beim Ehrenabend des Bayerischen Leichtathletikverbandes den Großen Bayerischen Löwen als Sonderpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für die herausragende Leistung bei bayerischen Mannschaftsmeisterschaften, dem Bayerncup, der in diesem Jahr in Herzogenaurach ausgetragen wurde. Dabei konnte nicht nur in jeder Kategorie eine Mannschaft gestellt werden, teilweise in Kooperation mit Partnervereinen, sondern fünf Mannschaften konnten hierbei auch einen Treppchenplatz ergattern. Besonders glücklich war man, dass dabei die beiden begehrten Titel in der U16 geholt werden konnten. Diese Nachwuchsarbeit trägt nun ihre Früchte. "Wir sind breit aufgestellt, unsere strategische Zielsetzung ist das Angebot vom Breitensport bis hin zur Förderung des Spitzensports", so der Spartenleiter weiter, der hierbei einen Blick auf die Ferienaktion "Olympia Kids" richtete. "280 Kinder in zwei Ferienwochen sprechen eine eigene Sprache, wir treffen hier wohl den Kern der Nachfrage", so Michele Duchardt mit eine wenig Stolz in seiner Stimme. Aufgrund der immens großen Resonanz wird das Angebot in den Sommerferien 2016 auf drei Wochen ausgeweitet. Um den Entwicklungen im Verein weiter Rechnung zu tragen, hat man mit strukturellen Anpassungen reagiert. Zu Beginn des neuen Jahres wird Stefan Wimmer, der bisher bereits als Trainer im Verein tätig ist, die Funktion des Leistungssportkoordinators übernehmen. Darüber hinaus ist seit Sommer Timo Premru für die Professionalisierung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. "Wir reagieren damit auf die aktuellen Entwicklungen und sehen somit sehr zuversichtlich in die Zukunft", meinte hierzu der Spartenleiter. Im Anschluss zeigte Michele Duchardt die aktuelle Position des SWC Regensburg in Vereinsbestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Mit Platz 48 gelang unter 1.100 Vereinen das zweite Jahr hintereinander der Sprung in die TOP 50. Dies ist umso bemerkenswerter, dass mit der LG Telis Finanz zwei Clubs aus Regensburg in diesem elitären Kreis zu finden sind. Und das ohne eine Leichtathletikhalle, das ein Training in den Schulturnhallen nur unter sehr beengten Verhältnissen zulässt. Hier hat man die Hoffnung, dass dieses Projekt der Stadt Regensburg in absehbarer Zeit verwirklicht wird.

Michele Duchardt und Josef Koller nahmen im Anschluss an den Rückblick die Ehrungen vor. Man bedankte sich zunächst bei den Kampfrichtern, ohne die die zahlreichen Veranstaltungen nicht durchgeführt werden könnten. Ebenso alle Beteiligten des Wettkampfbüros tragen mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung dazu bei, dass die Teilnehmer der Veranstaltungen überaus positive Rückmeldungen geben. Ebenso alle Mitarbeiter an den Verpflegungsstationen hätten wieder einen hervorragenden Job gemacht. Auch bedankten sie sich für die medizinischen Betreuung bei Dr. Michael Zellner sowie dem Physiotherapeuten Daniel Martin. Alle anwesenden Trainer wurden dann auf die Bühne gebeten. Unter großem Beifall der Athleten erhielten sie ein Präsent vom Verein. Mit diversen Bildpräsentationen über die einzelnen Sportler wurden nochmal die gesamte Saison beleuchtet. Die Athleten mit internationalen, bundesweiten Erfolgen und Erfolgen auf Bayernebene erhielten ebenfalls Geschenke für ihre Leistungen. Schließlich gab es Standing Ovations: Stefan Wimmer und Dr. Ursula Breitkopf bedankten sich stellvertretend für alle Trainer und vom gesamten Verein bei Michele Duchardt und Josef Koller für ihren unermüdlichen Einsatz rund um die Leichtathletik des SWC Regensburg. In einem Schlussstatement sagte Josef Koller:"Besonders stolz sind wir auf unsere familiäre Atmosphäre im Verein. Nicht umsonst kommen mit Franziska Nößner, Stefan Matula und Jan Heling drei renommierte Leichtathleten aus der Region zu uns." Mit einer Feuershow der Läuferin Constanze Boldt ließ man einen Abend ausklingen, der große Lust auf die neue Saison machte.

Hier geht es zum Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung vom 22.12.2015.