Leichtathletik

DM Bronze für Nancy Randig

Von 

SWC Hammerwerferin überzeugt in Sindelfingen

 

Nancy Randig und Hammerwurf Stützpunkttrainer Gerhard Priemer strahlten um die Wette. Bei den diesjährigen Deutschen Jugend Hallenmeisterschaften mit Winterwurf schnappte sich die SWC Nachwuchsathletin zum dritten Mal in Folge eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften. Nach zweimal Silber 2018 gab es diesmal die Bronzene.

Bereits im ersten Versuch schleuderte Nancy das Wurfgerät auf 55,13 m und setzte sich damit auf den 3. Rang, den sie in dem 19 Teilnehmerinnen starken Wettbewerb bis zum Ende halten konnte. Am Ende lagen lediglich Samantha Borutta (TSG Mutterstadt) mit 60,41 m und Olivia Fromm (LC Eilenburger Land) mit 55,13 m vor ihr. „Gegenüber den Bayerischen vor zwei Wochen konnte ich eineinhalb Meter draufpacken. Das war entscheidend“, konstatierte sie nach dem Wettkampf. Mit der Weite war sie hochzufrieden, im Sommer soll es dann näher an die magischen 60 m rangehen.

Neben Nancy hatte sich auch das 4 x 200 m Quartett mit Hannah Nussbaumer, Sonja Thalhofer, Maria Wenig und Sophie Sachsenhauser für die Deutsche qualifiziert. Mit 1:48,32 min im Vorlauf erreichten sie die 17. beste Zeit und waren einen Tick langsamer als bei der Bayerischen. Trainer Hans Merkl war trotzdem zufrieden: „Es war ein tolles Erlebnis und die vier konnten weitere Erfahrungen sammeln.“ War sein Fazit nach dem Wettkampf.