Leichtathletik

Überraschung bei Bayer. Marathonmeisterschaft

Von 

Männerteam holt Bronzemedaille

Eigentlich war das Ziel mit dem M 50 Team bei den Bayerischen Marathonmeisterschaften in München eine Medaille zu holen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Thomas Federsel war dieses Ziel geplatzt, es blieb eine kleine Hoffnung auf eine Einzelmedaille, die Volkmar Retzer als 4. mit 2:57,12 h und Peter Kozlowski als 6. mit 3:07,15 h knapp verpassten.
Die Medaille kam dann so unerwartet, dass die 3 nicht einmal bei der Siegerehrung waren, weil wirklich keiner damit gerechnet hatte. Gemeinsam mit M 40 Starter Michael Ruhmannseder, in seiner AK 7. mit 3:18,59 h, gewann das Trio völlig überraschend die Bronzemedaille in der Männerwertung (zu überraschend für die Fotographen, auf dem Bild sind Volkmar und Peter zu sehen, Michael fehlt leider).
 Hinzu kam noch die Silbermedaille in der M 60 für Uwe Höckele in 3:55,08 h. „Die Zeiten waren eigentlich gar nicht so gut,“ bilanzierte Trainer Udo Reichl, „aber die Oktobersonne machte wohl auch den anderen Läufern zu schaffen.“