Leichtathletik

Lisa Lankes, Julia Lankes und Anna Spatz bei DM in Rostock

geschrieben von

SWC Athletinnen sammeln wertvolle Erfahrungen

Rostock war die Reise wert für die 3 Athletinnen aus der Trainingsgruppe von Hans Merkl. Auch wenn wirklich nicht alles optimal lief, aber eine Deutsche ist eben auch immer zum Dazulernen da.
Lisa Lankes lag im 800 m Halbfinale aussichtsreich, da wurde sie von einer Konkurrentin quasi aus dem Finale geboxt, kam aus dem Tritt und verpasste letztendlich mit 2:18 knapp das Finale. Schwester Julia kam mit den wechselnden Winden nicht zurecht, verpasste das Brett und damit auch den Sprung ins Finale, der mit einem Sprung im Bereich ihres Hausrekords durchaus drin gewesen wäre. 11,39 ihre Weite ohne Brett, 11,80 hätten für den Sprung in die Top 8 gereicht.
Achtbar schlug sich Anna Spatz, mit 25,60 sec. lief sie nahe an ihre pers. Bestleistung, war aber trotzdem ein bisschen traurig. In ihrer Lieblingsdisziplin, dem Weitsprung wo sie die DM Quali knapp verpasst hatte, hätten 5,40 fürs Finale gereicht, in den letzten Wettkämpfen war sie regelmäßig über 5,60 gesprungen.