Ski alpin

Erfolg für Anna Schillinger beim CIT-Worldcup

Nach zehn Jahren war es am 23./24. Februar wieder soweit: In Mitterfirmiansreut fanden zwei FIS-CIT-Slalom im Rahmen des Arnold Lunn Worldcup statt. Die Mannschaft des WSV Mitterfirmiansreut um den 1. Vorsitzenden Benni Denk leistete tolle Arbeit und schaffte beste Bedingungen für zwei Slalomtage am Kißlingerlift.

Da das Rennen gleichzeitig zum Deutschen Jugendcup zählt, war auch Anna Schillinger mit dem kompletten deutschen D/C-Kader und einzelne Athletinnen und Athleten des C-Kaders am Start. Für Anna war es das einzige Heimrennen der ganzen Saison, das letzte Mal war sie aber vor sechs Jahren bei einem Kinderrennen dort am Start.

Beim ersten Wettbewerb am Samstag ging Sie sehr motiviert ins Rennen und wollte nach einer bisher durchwachsenen Slalomsaison an Ihre guten Vorjahresleistungen anknüpfen. Eine Unkonzentriertheit wurde ihr allerdings zum Verhängnis und Anna schied bereits im ersten Durchgang aus. Am Sonntag ging Sie mit der Startnummer 1 ins Rennen, nutzte die perfekte Piste und fuhr auf Rang zwei im ersten Durchgang. Auch der Zweite gelang ihr und Sie landete mit 12/100 sec. Rückstand auf dem zweiten Gesamtrang hinter ihrer Teamkollegin Lucy Margreiter vom SC Starnberg. Dritte wurde die C-Kader-Läuferin Nadine Kapfer vom SC Garmisch.